Erster Tag in Bali


image

Heute war erst einmal ein Kulturtag. Dazu haben wir fuer zwei Tage ein Auto inkl. Fahrer gemietet.
Einzelheiten werde ich, wenn wir wieder zu Hause sind mit Fotos verfassen. Wer jetzt schon Neugierig ist sollte in meinen Facebook Account nachschauen, da ich da Fotos und kurze Beschreibungen unserer Erlebnisse festhalte.
Morgen werden wir eine kleine Rundreise an der Kueste von Bali machen. Am Abend werden wir dann ein Hotel was in Strandnaehe liegt wie geplannt beziehen. In dem Hotel wo wir jetzt sind hatten wir zwei Naechte frei, als kleines Geschenk. Mal sehen wie das andere Hotel so ist. Am Fruehstueck war heute morgen jedenfals nichts auszusetzen. Auch von den Hotels werde ich wenn wir wieder zu Hause sind genauer berichten, Mit dem Pad schreibt sich es ein bisschen bloed.

4 Kommentare zu “Erster Tag in Bali”
  1. kulturell gibt Bali wenig her-und nur in einem guten Hotel kann man ein bischen Urlaub machen-ich bin mal von Java nach Bali geflogen, weil im Hotel Patma Bali ein Superfrühstück, enttäuscht war ich von den, im Polyclott aufgegeführten Restos, teilweise unter deutscher Führung, in sone Kaschemme würde ich mich in D nicht setzen und in Bali tat ich auch nicht, das sitzen die Leutchen das fast am Strassenrand und in nicht mal 2m Entfernung donnern die Dieselkisten vorbei, grausam, landschaftlich ähnelt Bali Teneriffa der 1970, obwohl T wesentlich sauberer war/ist. Bali ist zuweit weg, um dem europäischen Tourismus, wie in den Kanaren, zu verfallen!

  2. Na Franz kulturell gibt es schon einiges zu sehen. Habe diesmal sogar Sachen gesehen die ich beim ersten Besuch nicht gesehen hatte. Sicher ist auch das Bali nicht zum Dauer besuch sich eignet ja wenn man nicht am dauernd am Strand liegen moechte, oder surfen gehen will. Ansonsten will man in kuta insbesondere in kleineren Kneipen esen gehen, so muss man eben damit rechnen, das die Autos an einem vorbeibrummen und der Fahrer aufs essen start. Trotzdem sind alle sehr gut besucht.

  3. Na sobald wir zu Hause sind werd ich ein Bilder in einen Abschlussartikel hier im Blog veroeffentlichen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.