Bauunternehmen lässt Leichen stehlen


Juedischer_Friedhof_Schmieheim_1_nebelZwei Grabräuber wurden in einem Dorf nahe Jakarta auf Frischer Tat ertappt, als sie Gräber öffneten und die Leichen und Skelette herausnahmen.

Die beiden Festgenommenen gaben an, das sie von einem Bauunternehmer pro Leiche oder Skelett 2.500.000 Rp (ca. 151,53 €) erhalten haben.

Insgesamt wurden 87 Gräber geschändet und die Leichen und Skelette entsorgt oder auf andere Friedhöfe verbracht.

Der Bauunternehmer wollte mit dieser Aktion erreichen, dass die Dorfbewohner ihre Häuser räumen und er das Land an sich nehmen kann um dort Eigentumshäuser zu bauen.

Man braucht Bauland?

Was macht man da einfach in Indonesien? Man lässt als Bauträger die Leichen und Skelette ausgraben und diese dann einfach verschwinden.  Dann hofft man, dass die Bewohner und Angehörigen sich einfach wie der Inhalt der Gräber in Luft auflöst.

Ob sich der Bauträger vor einem Gericht, verantworten muss ist fraglich.

2 Kommentar(e)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.