Bankkonto eröffnen in Indonesien! Was braucht man für die Eröffnung eines Kontos und wie läuft die Registrierung am Beispiel der Bank Mandiri ab?

Im Dezember hatte ich ja im Artikel “100 USD Google Adsense Überweisung 20,00 USD Gebühren” über das Problem mit den hohen Wire-Transfer Überweisungsgebühren, von Google Zahlungen berichtet. Um es noch einmal Klarzustellen. Es geht nicht um normale Überweisungen wie z.B. von einem Wise-Konto oder den Paypal-Auszahlungen. Google hat im letzten Jahr die Zahlung per Western Union eingestellt. Dort fielen keine Gebühren an. Das die Umstellung mich letztendlich 20 USD Gebühren kostet, konnte ich mir nicht vorstellen.

Nach einigen Recherchen im Internet, habe ich erfahren, dass Überweisungen nach Indonesien, auf Basis von Wire-Transfer Zahlungen bei indonesischen Banken, verschiedene Gebühren veranschlagt werden. Bei BCA liegen die Gebühren bei 20 USD. Hingegen soll diese Gebühr bei der Bank Mandiri nur 5 USD hoch sein.

Also war es beschlossen, dass ich bei der Bank Mandiri, ein zweites Konto eröffnen werde. Wie das ganze ablief und welche Erfahrungen ich sammeln konnte, möchte ich in diesem Beitrag schildern!

Was braucht man um ein Bankkonto in Indonesien zu eröffnen?

eKTP
eKTP

In der Regel kann jeder ein Konto in Indonesien eröffnen, wenn er selbst bei einer Bank in Indonesien vorspricht. Also man braucht nicht einmal eine KITAS bzw. KITAP. So ist es auch möglich, ein Fremdwährungskonto in EURO oder USD in Indonesien zu eröffnen! 

Dass es bei mir so lange gedauert hat, liegt daran, dass ich ein Problem darin sah, das ich die eKTP nur in Papierform besitze. Als ich vor 4 Jahren die eKTP beantragte, gab es den großen Korruptionsskandal in Zusammenhang mit der Erteilung der eKTP.

Deswegen wollte ich eigentlich erst die eKTP abholen!

Aufgrund der Pandemie-Lage habe ich den Gang zur Behörde immer wieder hinausgezögert! Als ich jetzt auf die Bescheinigung sah, bekam ich mit, dass die eKTP sowieso nur noch ein Jahr Gültigkeit besitzt und ich dann eine neue beantragen müsste. 

Also durchstöberte ich das Internet, um bei der Webseite der Bank Mandiri zu erfahren, was man alles für eine Kontoeröffnung benötigt! So erfuhr ich, dass man ein Konto auch Online beantragen kann. Leider funktioniert das nur über ein Handy, mit einem Chrome- oder Saphire-Browser. Als ich alle Daten eingegeben hatte und diese sendete, bekam ich eine Fehlermeldung!

Also blieb mir nichts anderes übrig, als eine Bank selbst aufzusuchen. Ich suchte bei Google Maps nach Bank Mandiri Standorten. Aufpassen, es werden dabei auch nur reine ATM, also Bankautomatenstandorte angezeigt.

In BSD und näheren Umgebung, gab es zwei Bankstandorte, die aber eine miserable Bewertung hatten. Zwei Stunden Wartezeit bevor man an den Schalter kam, war noch die harmloseste Bewertung!

Deswegen entschloss ich mich nach über einem Jahr, wieder einmal nach Jakarta in das Taman Anggrek Mall, zu fahren, dem Verkehrschaos zum trotze.

Meine persönlichen Erfahrungen sind bei großen Bankvertretungen immer am besten. Kleine Zweigstellen besitzen meistens nicht die Kompetenz, um insbesondere bei Fragen zu Kontoeröffnungen für Ausländer reagieren zu können.

Screenshot Fehlermeldung Mandiri Webseite
Screenshot Fehlermeldung Mandiri Webseite

Ablauf Kontoeröffnung: Innerhalb von 30 Minuten hatte ich mein neues Bankkonto

In der Bank angekommen, wurde ich sofort von der Security empfangen und beim Fiebermessen und Handdesinfizieren gefragt, was ich wünsche. Kurze Zeit später hatte ich ein Formular, einen Stift und eine Ausfüllhilfe (Vorlage welche Daten wo hineinkommen) in der Hand. Als ich das Formular ausgefüllt hatte, wurde mir vom Wachmann die Nummer gegeben, die mich sofort an einen Schalter rief!

Das Formular und folgende Kopien habe ich abgegeben!

  • eKTP (muss im Original vorgezeigt werden)
  • NPWP (Steuernummer)
  • KITAP (muss im Original vorgezeigt werden)
  • Reisepass

Auf meine Fragen bezüglich Zahlung in USD und den damit verbunden Gebühren, informierte sich die Kundenbetreuerin per Telefon. Die Aussagen klangen aber nicht gerade ermutigend. Die Gebühr ist abhängig von der zahlenden Bank. Nun kann es sein das die Bank Mandiri gegenüber der Bank BCA bessere Konditionen zu der Bank, über die Google ihre Zahlungen tätigt, besitzt. Da ich den Namen der Bank nicht wusste, muss man sich bei der nächsten Google-Zahlung überraschen lassen.

Als Ersteinzahlung wurde mir die Summe 500.000 Rp genannt, wobei ich da wohl Verhandlungsspielraum sehen würde. Ich habe die 500.000 Rp an einem Bankschalter eingezahlt und konnte danach sofort meine Bankkarte in Empfang nehmen. 

Mandiri arbeitet mit Visa zusammen, was bedeutet, dass man Weltweit Geld abheben kann, an Automaten die an das Visa-System angeschlossen sind. Natürlich nur über die Höhe des verfügbaren Guthabens. BCA arbeitet hier mit Mastercard zusammen. Dort kann man mit der normalen Bankkarte an Bankautomaten, die an das Cirrus Banksystem angeschlossen sind, weltweit Geld abheben!

Die Bankkarte und das Onlinebanking wurde durch die Kundenbetreuerin eingerichtet und erläutert. Nach ca. 30 Minuten war ich fertig und Besitzer eines neues Konto, bei der Bank Mandiri! Wer Zahlungen aus dem Ausland erhalten möchte, sollte bereits hier nach dem Swift Bankcode fragen. Ich habe dieses per Supportanfrage per E-Mail gemacht. Auch hier wurde zeitnah auf meine Anfrage geantwortet und das zum Freitag nach 18 Uhr! Ach ja die monatlichen Gebühren liegen bei Mandiri bei 12.500 Rp. Bei BCA zahle ich 25.000 Rp, besitze dort aber auch ein Unterkonto, über das das indonesische Aktiendepot verwaltet wird! 

Sobald ich weiß, wie hoch die Gebühren bei Google Zahlungen sind, werde ich diese hier in einem Update posten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You May Also Like

Versand von Briefen und Paketen aus Indonesien

Ein weitere Frage, die mir immer wieder gestellt wird ist, wie versende ich am besten Briefe und Artikel aus Indonesien nach Deutschland. Auch in Indonesien gibt es eine Post So kann man durch die Post weltweit Brief- und Paketsendungen verschicken.